Erster Gemeindebrief zum Hineinhören

Download des Andachtsheft / Sondergemeindebrief

 

Zu jedem Sonntag und Feiertag gibt es in unserem Sondergemeindebrief einen Link per QR-Code zu einer Musik von Bach. Die Links haben wir hier zusätzlich zusammengestellt:

Palmsonntag: Himmelskönig sei willkommen!

Gründonnerstag: Herr, bin ich's?

Karfreitag: Wenn ich einmal soll scheiden

Ostern: Et ressurexit

Quasimodogeniti: Dialog von Zweifel und Friede

Wir wünschen viel Hörvergnügen und eine gute Zeit!

Liebe Kinder,

viele von Euch müssen im Moment zu Hause bleiben. Auch viele ältere Menschen in Einrichtungen dürfen keinen Besuch empfangen. Wir wollen Euch einladen für die Menschen, welche im Haus im Bergwinkel wohnen oder von der Diakoniestation Schlüchtern unterstützt werden, in dieser Woche (bis zum 6. April) einen Ostergruß zu gestalten. Das kann alles sein: ein Osterbild, ein Ausmalbild (z.B. von kindergarten-wallroth.de – wir haben noch weitere eingestellt), etwas Gebasteltes. (Keine Lebensmittel!) Gerne könnt ihr auch mehrere Dinge gestalten!

Euren Ostergruß könnt ihr im Briefkasten des Pfarramts Wallroth einwerfen oder falls er größer ist auch in die graue Box rechts vom Eingang legen oder ihr sendet ihn einfach an: Pfarramt Wallroth, Grundstr. 4, 36381 Wallroth. Wir leiten alles über die Mitarbeiter sicher weiter.

Wer seine Adresse mit dazulegt, bekommt eine kleine Überraschung zu Ostern, versprochen!

Wir würden uns freuen, wenn ihr mitmacht und wir vielen Menschen zu Ostern eine Freude bereiten können!

Ganz herzlichen Dank und viele Grüße!

 

Vorschläge Ausmalbilder für kleine (3 Bilder gibt es auch hier: Kindergarten):

Bild 4

Bild 5

Bild 6

oder hier auf einer Seite mit Bildern auch zur Ostergeschichte.

Liebe Kindergartenkinder,

hier kommt nach dem analogen der erste digitale Gruß des Kindergartens und der Kirchengemeinde für Euch.

Zum einen wollen wir Euch auf einen Link der Aktion "Ich kann kochen" hinweisen: https://www.facebook.com/Familienkueche.SWS/

Unser Kindergarten nimmt schon seit einiger Zeit an der Aktion teil und nun könnt ihr dies auch von zuhause mit Euren Eltern! Denn ihr könnt kochen!

 

Außerdem gibt es hier einige Malvorlagen direkt aus dem Kindergarten für Euer Homeoffice!

Malbild: Osterglocke

Malbild: Osterei

Malbild 3: Osterei mit Muster

 

Wer mag, kann sein Bild gern per E-Mail an uns oder ans Pfarramt senden - dann erstellen wir eine kleine Galerie!

 

Viele Grüße

Euer Kindergarten und die Ev. Kirchengemeinde am Landrücken Kinzigtal

 

 

Die Verordnung zur Bekämpfung des Coronavirus vom 13.3. (geändert durch Verordnung am 14.3.) legt fest:

Bis zum 19. April 2020 dürfen Kinder keine Kindertageseinrichtungen [...] betreten. Die Personensorgeberechtigten haben für die Erfüllung dieser Verpflichtung Sorge zu tragen.

Ausnahmen gelten für bestimmte Berufsgruppen, welche in den Verordnungen benannt sind und hier abgerufen werden können: https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2/umgang-mit-corona-kita-und-kindertagespflegestellen

Die Notfallbetreuung muss über einen Anmeldebogen angemeldet werden. Dieser ist über den Kindergarten erhältlich.

Aktuelle Dokumente

Informationsblatt vom 21. März

Informationsblatt zur Notbetreuung vom 26.3.

Informationen zu einer Notbetreuung

Bestätigung für Erziehungsberechtigte

 

 
 

 

Aufgrund der Maßnahmen hinsichtlich des Coronavirus sind die Gottesdienste und Veranstaltungen der Ev. Kirchengemeinde am Landrücken in herkömmlicher Form vorerst abgesagt. Wir halten uns damit an die Empfehlungen der Landeskirche, welche unter https://www.ekkw.de/aktuell/meldung/aktuell_30373.htm abgerufen werden können.

Wöchentlich wird auf ekkw.de eine Videoandacht zur Verfügung gestellt. (Ausdrucke der Andachten sind über den Kirchenvorstand und das Pfarramt erhältlich.)

Der Kirchenvorstand hat folgendes Vorgehen für die Kirchengemeinde am Landrücken festgelegt:

  1. Die Gottesdienste werden nicht mehr in den Kirchen gefeiert. Die Kirchen bleiben für das Gebet Einzelner geöffnet.
  2. Die Glocken läuten zu den Gottesdienstzeiten für 10 Minuten. Am Karfreitag wird letztmalig die Totenglocke läuten bevor die Glocken schweigen. Am Ostersonntag läuten alle Glocken unserer Gemeinde um 6 Uhr zum Osterfest!
  3. Taufen können nicht stattfinden.
  4. Beerdigungen finden im engsten Familienkreis statt. Eine Möglichkeit zu einem Trauergottesdienst wird später ermöglicht. (Die Friedhofsverwaltung Wallroth hat die Trauerhallen gesperrt. Die Beerdigungen finden unter freiem Himmel statt.)
  5. Besuche zu Ehrentagen werden ausgesetzt und postalisch zugesendet.
  6. Konfirmationen werden zusammen mit dem Vorstellungsgottesdienst auf die Zeit nach den Sommerferien verschoben.
  7. Das Gemeindehaus Wallroth wird gesperrt.
  8. Maßnahmen hinsichtlich des Kindergartens können hier eingesehen werden.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben!

 

 

Ein besonderes ökumenisches und zugleich solidarisches Zeichen setzten die Kindergottesdienstkinder aus Breitenbach mit ihrer Jahreskollekte. Jeden Sonntag sammeln die Kinder in ihrer Kollektenbüchse. Am Ende eines Jahres wird dann gezählt und ein Zweck bestimmt. In der Vergangenheit war dies oft die Partnerschaftsarbeit mit Tansania. Diesmal aber hatten die Kinder zusammen mit Ilse Büttner Pfr. Dr. Samuel Rapu aus der römisch katholischen Kirchengemeinde Ulmbach eingeladen.

Dass der Kindergarten Wallroth ein Haus der kleinen Forscher ist, ist bekannt. Trotzdem staunte Pfr. Eisenbach nicht schlecht, als die Kinder ihm zusammen mit Sylvia Basermann ihre Experimente zur Dichte präsentierten. Mit Öl und Wasser, auch Milch wurde gezeigt, dass manche Flüssigkeiten sich absetzen und andere aufsteigen.

Am 19. Februar verabschiedete die Ev. Kirchengemeinde am Landrücken Kinzigtal Pfarrerin Marie Eisenbach aus dem örtlichen Gemeindepfarramt. Der Pfarrerin wird zum 1. Februar eine Schulpfarrstelle an der Kinzig-Schule übertragen. Gute Wünsche hatten Kirchenvorstandsmitglieder in eine Schultüte gepackt. Pfarrer Eisenbach übernimmt die Pfarrstelle Wallroth nun ganz. Aber auch Pfarrerin Eisenbach bleibt der Gemeinde als Predigerin erhalten - sie erhält einen Predigtauftrag im Gemeindegebiet.

k KN Verabschiedung Pfarrerin Eisenbach fch

Auch in der mit bunten Luftballons geschmückten Kirche Hintersteinau wurde ein karnevalistischer Gottesdienst gefeiert. Die Predigt musste dafür in Teilen neu gereimt werden, nicht nur weil sich „Hallodri“ auf „Wellblooe“ nicht reimt, sondern auch weil das Tagesgeschehen von Australien bis Thüringen Berücksichtigung fand. Die erlesene Narrenschar aus Hintersteinau von den Schoppeklopper bis zur Schweizer Garde hörte ernste und humorvolle Töne und wurde vom Prinzenpaar angeführt.

 Sonntagabend um 18.11 Uhr in der Wallrother Kirche. Karina Möller-Felkel an der Orgel stimmt die Besucher mit dem Narhalla Marsch zu Beginn auf den Gottesdienst ein.
Allerdings, wie man bereits an der Uhrzeit erahnen kann, ist es kein „gewöhnlicher“ Gottesdienst. Wie seit vielen Jahren Tradition, wurde in der Kirche zu Wallroth ein karnevalistischer Gottesdienst gefeiert. Die Reihen waren voll besetzt und die Gottesdienstbesucher präsentieren eine Vielzahl bunter Kostüme.
Der von Pfarrer Eisenbach gestaltete Gottesdienst am 2. Sonntag nach Epiphanias war wie immer komplett gereimt.

Seit genau 300 Jahren gibt es das im Jahr 1719 gegründete Kirchspiel Wallroth-Breitenbach-Kressenbach. Jetzt ist durch eine Vereinigung mit der Kirchengemeinde Hintersteinau eine neue große Kirchengemeinde entstanden.
„Evangelische Kirchengemeinde am Landrücken Kinzigtal“, heißt das neu fusionierte kirchliche Gebilde mit den Orten Wallroth, Breitenbach, Kressenbach, Hintersteinau und Reinhards. Aus zwei bzw. drei Glockentürmen sind nun fünf geworden. Mehr noch: Zu den fünf Orten gehören auch die evangelischen Christen in Dirlosborn, Uerzell, Neustall, Schmidtmühle, Ulmbach, Sarrod, Rabenstein und Rebsdorf.

Am 4. Advent und am Heiligen Abend fanden wieder beeindruckende Krippenspiele statt.

Artikel der KN

Übermenschliche Kräfte muss Pfarrer Bode wohl gehabt haben, als er 1869 die größte der drei Wallrother Kirchenglocken allein vom Wagen hob. Ganz sicher verbürgt hingegen ist, dass die Kirche in Wallroth tatsächlich 1869 ihre drei Glocken erhielt. Bernd Ullrich wusste in einem Treffen mit Pfarrerehepaar Eisenbach zu berichten, dass zum Weihnachtsfest vor 150 Jahren die Glocken zum ersten Mal geläutet wurden.

Am 3. Advent wurden in Wallroth die Ortsausschüsse in einem Festgottesdienst vorgestellt. Die Ortsausschüsse übernehmen Aufgaben vor Ort (z. B. Organisation des Weltgebetstages, Christmette, Osternacht).

 Normal hängt eine Glocke im Kirchturm. In Kressenbach aber wurde am 1. Advent eine besondere Glocke am Kirchenvorplatz in Gebrauch genommen. Wir berichteten bereits, dass die kleine Stahlgussglocke, welche durch eine Bronzeglocke im vorletzten Jahr ersetzt wurde, weiter in Gebrauch ist. So ist ein Gestell entstanden, welches transportfähig ist, und ein erster Einsatz zum Kirchfest auf dem Vereinigungsplatz im letzten Jahr gab es bereits.

Am 3. Advent feierten die Ev. Kirchengemeinden Hintersteinau und Wallroth Breitenbach-Kressenbach einen besonderen Gottesdienst zur Einführung der neuen Ortsausschüsse des Kirchenvorstandes der ab 1.1.2020 vereinigten Ev. Kirchengemeinde am Landrücken Kinzigtal.

ADSC 0008

Wie schon im Vorjahr: Ein tolles Konzert des New Spirit diesmal mit Kinderchor in der Adventszeit in der besonderen Kirche Wallroth! Vielen Dank allen Beteiligten!

Um Ihnen unsere Seite bestmöglichst zu zeigen und die Website zu verbessern, nutzen wir Cookies. Genauere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. VIELEN DANK!