ArchivKonfirmandenarbeit

Die Konfirmandenzeit in unserer Gemeinde ist vielfältig. Dazu gehören:

  • Konfirmandenstunde immer Dienstags 16 Uhr
  • 2 Konfirmandenfreizeiten
  • Konfirmandentage an Samstagen
  • Konfi-Pass-Aktionen
  • Gottesdienste

Für die Konfirmandenzeit gibt es Konfirmandenpaten. Das sind Kirchenvorsteher, welche die Jugendlichen im Konfirmandenjahr besonders begleiten und mit ihnen den Konfirmandenpass durchgehen.

Anmeldung ist immer im Januar. Alle Jugendlichen, die in Frage kommen, werden angeschrieben.

Seit 2018 findet die Konfirmandenzeit der Ev. Kirchengemeinde Wallroth-Breitenbach-Kressenbach zusammen mit der Ev. Kirchengemeinde Hintersteinau statt.

Die neusten Berichte zur Konfirmandenarbeit:

DSC 0050
Alle sind eingeladen! So begrüßten die Konfirmandinnen und Konfirmanden die Gottesdienstbesucher am Beginn ihres Vorstellungsgottesdienstes in der Kirche in Wallroth. Alle sind eingeladen auch zum Abendmahl, das die Jugendlichen gemeinsam mit der Gemeinde im Gottesdienst feierten. Das Thema „Abendmahl“ hatten sie auf der Konfirmandenfreizeit in Brotterode gemeinsam mit Pfarrerehepaar Eisenbach vorbereitet und nun auf eindrückliche Weise gezeigt, dass und wie sie über dieses Thema im Laufe der Konfirmandenzeit sprachfähig geworden sind.
Eindruck machte dabei vor allem ein selbst gestalteter „Kreuzweg“ vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zur Auferstehung, der sich über den gesamten Altarraum spannte und bis Ostern besichtigt werden kann. Anhand des Misereor Hungertuchs von 2013 entfalteten die Jugendlichen schließlich die vier Grundbedeutungen des Abendmahls als Erinnerungs-, Gemeinschafts-, Versöhnungs- und Hoffnungsmahl. Für musikalische Begleitung sorgten neben Pfarrer Eisenbach, der die Gemeinde bei den Chorälen begleitete, vor allem Emilie Fuchs am Klavier sowie Tom Fehl am Tenorhorn.
Alle waren sich am Ende einig: das war ein gelungener und schöner Gottesdienst der Jugendlichen! Die Konfirmationen können kommen!

Vom 7.-10. März waren unsere Konfirmanden mit Pfarrfamilie Eisenbach und zusammen mit den Konfirmanden, Teamern und Pfarrern der Kirchengemeinden Hintersteinau und Schlüchtern in der Ev. Familienerholungs- und Bildungsstätte in Brotterode (Thüringen). Dort wurde der Vorstellungsgottesdienst zum Thema Abendmahl vorbereitet. Die Jugendlichen malten, zeichneten, schrieben unterschiedlichste Materialien. Aber auch Freizeitaktivitäten kamen nicht zu kurz: Sportliche Aktionen und ein Filmabend standen auf dem Programm. Ein Billardtisch und die Gelegenheit nach Brotterrode zu laufen, standen hoch im Kurs. Der jüngste Teilnehmer erfreute sich an einem eigenen Spielzimmer nur für sich. Dazu fand sich natürlich reichlich Zeit zum Austausch mit den anderen nahezu 80 Jugendlichen. Auf der Rückfahrt wurde im Reformationsjahr natürlich Halt in Eisenach gemacht und die Wartburg besichtigt.

Kennen Sie die Bedeutung und Herkunft Ihres Namens? Die Konfirmandinnen und Konfirmanden kennen dies ganz sicher. Denn unter anderem zu dieser Frage haben die Jugendlichen während einer Stationenarbeit zum Thema Taufe am letzten gemeinsamen Konfi-Tag mit Pfarrerehepaar Eisenbach recherchiert. Mit dabei war die Konfirmandengruppe aus Hintersteinau mit Pfarrerin Unverzagt sowie drei Jugendbetreuerinnen aus unserer Gemeinde: Diana Gemsjäger, Nathalie Lotz und Hanna Ullrich.

DSC 0750Voll wurde es im Altarraum der Kressenbacher Kirche, als die Kirchenvorsteher gemeinsam mit Pfarrerehepaar Eisenbach die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden im Gottesdienst begrüßten: 19 Jugendliche machen sich in diesem Jahr gemeinsam auf den Weg in die Konfirmandenzeit. Dass die Gruppe sich schon kannte, merkten die Besucher schnell. Nicht nur das „Amen“ kam wie aus einem Munde gesprochen, auch die Vorstellung der Jugendlichen mit Hilfe von eigens gestalteten „Namensherzen“ verlief reibungslos. Zwei Wochen zuvor hatte der erste gemeinsame Konfirmandentag zum Thema Gottesdienst stattgefunden, an dem die Jugendliche das erste Mal als neue Konfirmandengruppe zusammenkam.
Passend zum Lutherwort: „Woran du dein Herz hängst, das ist dein Gott“, auf das Pfarrerin Eisenbach in der Predigt einging, bekamen die Jugendlichen neben einer Lutherbibel für die Konfirmandenzeit auch ein Herzarmband überreicht als Zeichen für Gottes Liebe, als Erinnerung an den Tag der Begrüßung sowie als Erkennungsmerkmal: von jetzt an gehören die Jugendlichen zur Konfirmandengruppe in der Kirchengemeinde Wallroth-Breitenbach-Kressenbach. Herzlich willkommen!

Wie schon im letzten Jahr fuhr auch unsere Gruppe in den Bayrischen Wald nach Regen. Als wir ankamen, wurden wir schon von der anderen Gruppe begrüßt. Nach dem Mittagessen zogen wir los, um die Stadt zu erkunden.
Am nächsten Morgen gab es ein leckeres Frühstück, bevor wir als Erste klettern durften. Mittags hatten wir dann Freizeit. Man konnte in die Stadt gehen oder sich einfach nur ausruhen. Freitags haben wir morgens, zusammen mit den Betreuern gespielt und mittags sind wir Kanu gefahren. Das war echt toll.

Samstags haben wir ein Floß gebaut. Das war sehr lustig, da wir alle nach und nach gekentert sind. Abends haben wir alle zusammen eine Fackelwanderung gemacht. Es war so schön und die ganzen Lichter sahen toll aus.

Um Ihnen unsere Seite bestmöglichst zu zeigen und die Website zu verbessern, nutzen wir Cookies. Genauere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. VIELEN DANK!